Aktuelle News zum Schulbetrieb unter Corona

Aufgrund der neuen Corona-VO vom 04.06.21 ist bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 auch wieder Sport in jeglicher Art sowohl im Freien als auch in der Halle möglich. Bitte überprüfen Sie dringend die Sportsachen Ihrer Kinder auf Vollständigkeit und dass die Turnschuhe noch die richtige Schuhgröße haben. An welchem Wochentag der Sportunterricht in Ihrer Klasse stattfinden wird, teilen Ihnen die Klassenlehrer/innen über die Schul-Info-App mit.

Für diverse außerschulische Aktivitäten werden Nachweise über negative Testergebnisse Ihrer Kinder gefordert. Wie Sie wissen, bestand bisher nicht die Möglichkeit von der Schule, eine entsprechende Bescheinigung für einen durchgeführten COVID-19-Schnelltests zu erhalten. Damit Kinder in dieser Hinsicht nicht benachteiligt werden, hat sich das Kultusministerium mit dem Sozialministerium darauf verständigt, dass auch die gemäß § 2 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2b der Corona-VO vorgelegten Eigenbescheinigungen künftig bis zu 60 Stunden gelten sollen und von den Schülerinnen und Schülern im außerschulischen Bereich genutzt werden können. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Schule die Vorlage der Eigenbescheinigung bestätigt. Über die Schul-Info-App und hier zum Download erhalten Sie nun ein entsprechendes Formular, welches Sie im oberen Teil vollständig ausfüllen müssen und Ihrem Kind bei Bedarf mit in die Schule geben können. Der/die Klassenlehrer/in wird Ihnen die Bescheinigung unterschreiben und mit unserem Schulstempel versehen.

Die Eigenbescheinigungen finden Sie hier: Eigenbescheinigung
Das Schreiben zur Corona-VO vom 04.06.21 können Sie hier nachlesen: Unterrichtsbetrieb nach den Pfingstferien

Wir hoffen, dass es zum Thema Testen von Schülerinnen und Schülern demnächst noch weitere Vereinfachungen und Erläuterungen geben wird, so dass die geforderten Testungen in Schule und Freizeit nicht überhand nehmen.

Bitte denken Sie auch an die Maske, die weiterhin vorgeschrieben ist und an den Schnelltest im häuslichen Bereich (immer montags und donnerstags).

Erscheinungsdatum: 11.06.2021
{Play}
Nach den Pfingstferien (Montag, 07. Juni 2021) kehren wir erfreulicherweise zum Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen zurück. Der Präsenzunterricht findet mit kompletter Klasse nach Stundenplan
bis 12.35 Uhr bzw. 12.45 Uhr statt. Sie erhalten die Stundenpläne per Schul-Info-App.

Es gelten weiterhin die üblichen Hygieneregeln, sowie die Masken- und Testpflicht.

Die Schulkindbetreuung wird wie gewohnt von Hort und Kernzeit übernommen.

Getestet wird zweimal pro Woche (Montag und Donnerstag) im häuslichen Bereich – eine Negativ-Bescheinigung ist mit der Unterschrift auf dem grünen Nachweisblatt erforderlich. Die Testkits für den Schulbeginn nach den Pfingstferien sind noch nicht eingetroffen, die Ausgabe erfolgt sobald wie möglich.

Sollte die 7-Tage-Inzidenz wieder über 100 steigen, müssen wir zum Wechselunterricht mit Notbetreuung zurückkehren. 

Hier können Sie das Minister-Schreiben (MD-Schreiben – Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen ) und die neue Verordnung vom 14.05.21 (Maßnahmen Pandemiebekämpfung ab 14.05.21) nachlesen.

Erscheinungsdatum: 17.05.2021
{Play}
Erscheinungsdatum: 28.04.2021

Die Änderungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes haben Auswirkungen auf die Corona-Verordnung des Landes. Somit haben wir eine neue Verordnung erhalten.
Diese können Sie hier nachlesen: 2021-04-23 MD-Schreiben – Änderung Bundesinfektionsschutzgesetz

Zwei wesentliche Punkte möchten wir Ihnen mitteilen:
1. Die Schulen müssen den Wechselunterricht wieder einstellen, wenn das zuständige Gesundheitsamt eine in drei Tagen in Folge bestehende Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 165 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus je 100.000 Einwohner feststellt. Dann müssen wir wieder (mit Ausnahme der Notbetreuung) zum Fernlernunterricht mit Material wechseln.
2. Die Anzahl der Testungen pro Woche erhöht sich ab sofort bei allen Schülerinnen und Schülern auf 2 Test pro Woche, unabhängig davon, ob Ihr Kind nur 2 oder 3 Tage pro Woche in der Schule ist.

Alle Kinder, die nicht in der Notbetreuung sind, müssen ab dieser Woche noch einen 2. Test durchführen, die Notbetreuungskinder testen sich ohnehin schon zwei Mal. Bitte beachten Sie die Informationen in der Schul-Info-App.

Wir hoffen, dass es nun keine Änderungen mehr geben wird und wir trotz aller Vorgaben etwas Ruhe und Kontinuität in den Schulalltag bringen können.
{Play}
Erscheinungsdatum: 15.04.2021

Der Wechselunterricht ab dem 19.04. soll so gestaltet sein, dass der Testkapazität Rechnung getragen wird. Daher starten wir ab nächster Woche mit einem Wechselmodell, das vorsieht, dass alle Klassenstufen in halber Klassengröße 2-3 Tage pro Woche in den Präsenzunterricht zurückkehren.
  • Es gibt eine A und eine B – Woche den neuen Stundenplan erhalten Sie heute von Ihrer Klassenlehrkraft per Schul-Info-App.
  • Jede Klasse wird in zwei Gruppen aufgeteilt (A und B).
  • Jedes Kind ist an 2 oder 3 Tagen pro Woche im Präsenzunterricht, an den anderen Tagen lernt es zu Hause mit einem Wochenplan.
  • Der Unterricht findet von 8.30 Uhr-12.00 Uhr im jeweiligen Klassenzimmer statt. Vesperpausen und Bewegungspausen sind zeitversetz.
  • Die Testpflicht besteht generell, also unabhängig von der 7-Tage-Inzidenz. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in der Schul-Info-App direkt von den Klassenlehrkräften.

Die Notbetreuung findet weiterhin statt, jedoch stehen uns für fünf Klassen nur noch 28 Betreuungsplätze zur Verfügung. Bitte prüfen Sie, ob Sie einen Bedarf in der Notbetreuung unter den neuen Regelungen haben und melden Sie sich bei Bedarf direkt bei Ihrer Klassenlehrkraft.

Weitere Informationen zum Schulbetrieb können Sie dem Ministerschreiben zum Schulbetrieb ab dem 19.04.21 entnehmen.

Für den nächsten Abschnitt mit dem neuen Wechselmodell wird von uns allen wieder eine große Flexibilität erwartet. Auch wir Lehrkräfte müssen unsere Unterrichtsplanung an die neuen Gegebenheiten anpassen. Hier wird es sicher noch eine Weile dauern, bis alles rund läuft.
{Play}
Erscheinungsdatum: 01.04.2021

Leider müssen wir laut Ministerschreiben  (2021-04-01 MD-Schreiben zum Schulbetrieb nach den Osterferien) in der ersten Schulwoche nach den Osterferien mit dem Fernlernunterricht bzw. Lernen mit Material beginnen. Erst ab dem 19.04.21, können wir zum Wechselunterricht übergehen, vorausgesetzt das Infektionsgeschehen lässt es zu.

Es besteht weiterhin keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht – die Schulpflicht ist jedoch nicht ausgesetzt.

Für absolute Notfälle richten wir eine Notbetreuung ein. Unsere Maßnahmen, mit der wir die Anzahl der Kontakte reduzieren, können nur dann wirksam sein, wenn die „Notbetreuung“ ausschließlich dann in Anspruch genommen wird, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann. Voraussetzung ist grundsätzlich, dass beide Erziehungsberechtigte tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht. Auch in der Notbetreuung gilt die Maskenpflicht! Die erforderliche Anmeldung kann am Freitagvormittag per Telefon oder E-Mail erfolgen.

Die Stadt Emmendingen gibt zur Anmeldung für die Notbetreuung durch Kernzeit und Hort folgendes bekannt: „Unter https://www.emmendingen.de/rathaus-service/aktuelles/corona-virus/informationen-zur-betreuung-in-schulen werden ab Mittwoch, 07.04., 8.30 Uhr Inhalte zur Notbetreuung sichtbar sein.

Die Teststrategie des Landes sieht vor, dass sich alle Schülerinnen und Schüler ab dem 19.04.21 testen lassen müssen. Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und in der Betreuung.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie über die Schul-Info-App.
{Play}
Erscheinungsdatum: 18.03.2021

Seit Montag, dem 22. März 2021 gibt es eine Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken an Grundschulen.

Die Pressemitteilung des Kultusminsiterium finden Sie unter:  https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/maskenpflicht-an-grundschulen-und-wechselunterricht-fuer-5-und-6-klasse/
{Play}
Erscheinungsdatum: 06.03.2021

Das Kultusministerium hat uns darüber informiert, dass ab Montag, den 15. März 2021, alle Grundschulen zu einem eingeschränkten Präsenzbetrieb unter Pandemiebedingungen zurückkehren dürfen.
Das Schreiben können Sie hier einsehen:  2021-03-05 Ministerin-Schreiben – Öffnungsschritte ab Mitte März

Das bedeutet, dass wir uns am Stundenplan vom Herbst orientieren, der Sportunterricht und die Notbetreuung entfallen. Wir behalten die Kohortenregelung (möglichst konstante Gruppenbildung), die versetzten Unterrichtszeiten, Pausenzeiten und die Regelungen zu AHA + Lüften weiterhin bei.

Weitere Informationen und die angepassten Stundenpläne erhalten Sie von Ihrem/r Klassenlehrer/in über die Schul-Info-App.
{Play}